Wintergarten an Reihenendhaus

Dieser schöne Wintergarten mit einseitig abgewalmtem Pultdach wurde als Wohnraumerweiterung an ein Reihenendhaus angebaut. 

Wie so oft bei Wintergartenanbauten an Reihenhäusern handelt es sich auch hier um eine Grenzbebauung. Das heißt, es ist ein Bauantrag erforderlich und der betroffene Nachbar muss seine Zustimmung geben. In diesem Fall akzeptierte der Nachbar die Errichtung einer F90-Brandschutzwand (Vorschrift!) direkt auf der Grenze. Er machte jedoch zur Bedingung, dass die Wand ab Oberkante seines Terrassenbodens nicht höher als 2,50m wird. Dies erforderte die einseitige Abwalmung des Wintergartendaches, die zum einen optisch sehr ansprechend ist, zum anderen aber auch konstruktiv sehr anspruchsvoll ist und sich durchaus auf die Wohnbehaglichkeit im Wintergarten auswirkt und somit bei der Planung der Verglasung, Verschattung und Belüftung besonders beachtet werden muss.

Die Frage, warum denn bei 2,50m höchster Höhe hinten nicht mit einem normalen Pultdach hätte gearbeitet werden können, lässt sich schnell beantworten: Ein Wintergarten sollte hinten um 3,20m hoch sein, um ausreichend Raumvolumen für ein behagliches Raumklima und eine ordentlich Dachneigung zu erhalten. 2,50m als Firsthöhe sind für einen Wohnwintergarten schlicht und ergreifend viel zu niedrig!

 
 

Auf der anderen Seite wurde auf eine Dachabwalmung verzichtet. Dadurch konnte in den höchsten Punkt des Seitenteiles ein automatisches Abluftfenster integriert werden. Auch die Dachbeschattungsanlage kann durch die fehlende Abwalmung bis zur seitlichen Dachkante durchgezogen werden und sorgt so bei Sonnenschein für eine angenehme Abschattung.

Die nicht verschattbaren Dachscheiben der Abwalmung wurden in neutralem Sonnenschutzglas ausgeführt.

Der Wintergarten hat zum Garten hin eine großzügige Schiebetür und im unteren Fassadenfeld zur Wand hin ein tiefes Kippfenster als Zuluftöffnung.


 
 
 
 
 
Objektnummer46
Standort53125 Bonn
LinieModena
AbmessungenGrundfläche ca.: 5,10 x 3,70m 
BauformPultdach
HolzprofilHohlkehle
HolzlackierungAhorn
AluprofilHalbrund
AlubeschichtungMarmortaubenblau
Verglasung3-fach Energiesparglas mit warmer Kante, im Dach als selbstreinigendes Glas (Bioclean).
VerschattungAuf dem Dach eine automatische Wintergartenmarkise, im Bereich der Fassaden Raffstoreanlagen als Sonnen- und Sichtschutz.

Übrigens: Die senkrechten Verschattungen, die sog. Raffstoreanlagen, kommen bei unserem gebrauchsmustergeschützten Wintergartensystem ohne zusätzliche vorgehängte Blenden aus. Die Anlage des traufseitigen Frontelementes fährt dabei ganz elegant und kaum sichtbar hinter das eigenentwickelte Spezial-Rinnenprofil ein.
 
 
BelüftungEin schräges Kippfenster mit Motorantrieb zur Querbelüftung und als hohe Abluftöffnung, ein tiefes Kippfenster mit Griffbedienung als zuluftöffnung. 
Steuerung6-Kanalsteuerung inkl. Energiesäule und Elektroanschluss durch Fa. Steinbach.


Die beiden Zuluftfenster werden bei Bedarf von Hand geöffnet.
Sonderausstattung
Sternenhimmel mit 24 Strahlern
Selbstreinigendes Dachglas.
Energiesäule mit komplettem Steuerungsanschluss und mit Elektroanschluss des Sternenhimmels, komplett inkl. Trafos und Dimmern.