Großer Pultdachwintergarten mit Balkonberlicht

Großer Pultdach-Wintergarten mit Balkonoberlicht als Wohnraumerweiterung an der Giebelseite eines Einfamilienhauses. Da für das Raumgefühl und die Wohnbehaglichkeit ein großes Raumvolumen bzw. viel Raumhöhe unendlich wichtig ist, wurde dieser Wintergarten nicht gegen die Stirnkante des Balkones auf etwa 2,60m hintere Höhe gebaut, sondern auf etwa 3,60m Firsthöhe, also in etwa auf die Höhe des Handlaufes des Balkongeländers.

 

Mit dieser Konstruktion schlägt man mindestens drei Fliegen mit einer Klappe:

 

Erstens: 

Man erreicht ausreichend Raumvolumen - ganz wichtig für ein behagliches Wohnklima im Wintergarten. Da die Dachfläche dadurch überhaupt nicht "drückt" und die wenige Wärme, die noch ins Innere gelangt, staut sich oberhalb der Köpfe der Bewohner. Durch die hohen Abluftfenster wird die Wärme sodann abgelüftet, bevor die Bewohner des Wintergartens etwas davon mitbekommen...

 

Zweitens:

Eine ordentliche Dachneigung für gute Selbstreinigung des Daches.

 

Drittens:

Das Oberlicht, welches als Balkonbrüstung auf dem Balkon aufsetzt, kann mit hohen Abluftfenstern ausgestattet werden.


Außerdem hat sich die Frage nach einem neuen Balkongeländer auch gleich erübrigt...

 
 

Und noch etwas ganz Besonderes, was nur Steinbach bietet, kann man an diesem Objekt wunderbar erkennen:

 

Verdeckt einfahrende Außenraffstores! Die Fassadenverschattungen (Außen-Raffstores oder auch Raffstore-Anlagen) fahren bei unseren hochwertigen Wintergärten völlig verdeckt hinter unser eigenentwickeltes Rinnensystem ein. Wir bauen keine zusätzlichen klobigen Blenden vor eine 0-8-15-Standardrinne, sondern erschlagen mit unserer formschönen Dachrinne den Wasserabtransport des Regenwassers der Dachfläche und gleichzeitig die Verblendung der eingefahrenen Lamellenpakte der Außenraffstores.

 

Das Profil kann wie hier seitlich umlaufen, dann werden die nicht verschatteten Dreiecksgläser der Seitenteile oben als neutrales Sonnenschutzglas ausgeführt. Oder aber man arbeitet seitlich mit ganz edlen Schrägraffstores, die dann wiederum in unser ebenfalls eigenentwickeltes Ortgangprofil einfahren und das komplette Seitenteil, inkl Schräge oben, verschatten. Solche Schrägraffstores wurden im nächsten Objekt, Objekt-Nr.: 5, eingesetzt.

Wenn, aufgrund der Witerungsverhältnisse, die Fassade nicht verschattet werden muss, sind die Raffstore-Anlagen nicht zu erahnen, da ja keine unschönen Blenden verbaut wurden!

 

Für das Ambiente im Wintergarten spielt auch die Einteilung der Fassadenflächen eine wichtige Rolle. In den Seiten ist je eine große Schiebetür eingebaut. So geht wenig Verkehrsfäche verloren. Vorne haben wir zwei große Panoramescheiben (für den tollen Ausblick) und zwei heimelige Ecken mit Querriegeln kombiniert!

Pressebericht im Fachmagazin
In der Ausgabe 2/2015 berichtet das Fachmagazin BM über diesen Steinbach Wintergarten und lobt ihn als vorbildliche Konstruktion!

Hier geht´s zum Bericht.

 

 
 
 
 
 
Objektnummer4
Standort35614 Asslar
LinieModena
AbmessungenGrundfläche ca.: 5,60 x 4,90m
BauformPultdach
HolzprofilStilprofil
HolzlackierungWeiß
AluprofilHalbrund
AlubeschichtungMarmortaubenblau
VerglasungWärmeschutzglas mit Warmer Kante. Alle Dachscheiben zusätzlich als reinigungsunterstützendes Bioclean-Glas.
 
 
VerschattungIm Dach außenliegende Dachbeschattungsanlage. Im Bereich der Fassade verdeckt einfahrende Außenraffstores
Belüftung2 tiefe Zuluft und 2 hohe Abluftfenster mit Motorantrieb, geregelt über 8-Kanal-Steuerung
Steuerung8 Kanal-Steuerung mit Energiesäule
Sonderausstattung

Reinigungsunterstützendes Dachglas
LED-Sternenhimmel
Insektenschutzrahmen / Insektenschutzplisses für die Schiebetüren

Energiesäule mit E-Anschluss durch Steinbach