Moderner Flachdachwintergarten im Bauhausstil, mit Glaskuppel

Dieser moderne Wohnwintergarten sollte so angebaut werden, dass der Grenzabstand zum Doppelhausnachbarn eingehalten wird. Außerdem sollte eine Seite des Wintergartens bis auf die neu zu erstellende Garagenwand gehen. Am besten mit verglastem Oberlicht. Die Architektur des Hauses sollte durch diesen Wintergartenanbau nicht beeinträchtigt werden und natürlich sollte der Wintergarten das ganze Jahr über als Wohnraum genutzt werden. Wenn möglich mit geschlossenem Dach aber trotzdem auch mit ausreichend Licht von oben, vor allem für die Räume, vor die der Wintergarten gebaut wird. Und natürlich sollte der Wintergarten auch gut aussehen und einige besondere optische als auch technische Details aufweisen...

Prima, genau solche Interessenten brauchen wir!

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Es entstand ein traumhafter Flachdachwintergarten mit eleganter Walmdach-Glaskuppel, für ein tolles Raumgefühl und ein sehr sehr angenehmes Oberlicht.

Der kubische Wintergarten im modernen Bauhausstil besticht einerseits durch seine reduzierte, puristische Optik mit großformatigen Scheiben, andererseits  verleiht ihm die elegante Walmddachkuppel eine fast schon freundlich gemütliche Note.

Bei der Einteilung der Fassade eines Flachdachwintergartens unserer Linie NOVARA (ganz egal ob mit oder ohne Glaskuppel) gibt es die Möglichkeit, unterschiedliche optische Schwerpunkte zu setzen. So kann man durch viele Verstrebungen, einigen Zusatzprofilen und einem Sprossenband mit kleinformatigen Scheiben (meist auch in Kombination mit schrägem Eckpfosten) in Richtung Landhausstil gehen oder aber man bleibt eher bei einer schlichten, großformatigen Einteilung (meist mit Ganzglasecke und innenstehender Edelstahlsäule). Bei den großformatigeren Einteilungen kann man zudem noch unterscheiden, ob eher die Horizontale betont werden soll (z.B. Objekt 13, Objekt 17, Objekt 47) oder, ob eher die Vertikale betont werden soll (dieses Objekt, Objekt 53, Objekt 57). 

Bei diesem NOVARA-Wintergarten ist mehr die Vertikale betont. 

 
 

Dass heißt, einige schlanke senkrechte Pfosten laufen vertikal durch und lediglich ein Riegel läuft oben waagrecht, auf etwa 2,10m Höhe, um. Dieser Riegel trennt den unteren großflächigen Bereich mit zwei großen Schiebetüren von dem Oberlicht. Und genau dieses Oberlicht braucht es bei dieser Konstruktion, denn im Oberlicht sind motorisch betriebene Kippfenster eingebaut, die sehr wichtig für die Belüftung des Wintergartens sind. In diesem Fall sorgen zwei Kippfenster für eine Querbelüftung bzw. dienen dem Dachschiebefenster in der Kuppel als Zuluftöffnung.

Das hinterlüftete und geschlossene Flachdach ist mit einer extrem guten Wärmedämmung ausgefacht, die auch im Sommer dafür sorgt, dass die Hitze draußen bleibt. Die Glaskuppel ist mit einem neutralen (kaum verspiegelten) Sonnenschutzglas ausgestattet, dass vor Überhitzung schützt. Zusätzlich ist im Innenbereich unter der Kuppel noch eine Horizontalmarkise (Baldachin mit Motorantrieb!) installiert, welche die direkte Wärmestrahlung unterbricht und auch einen gewissen Blendschutz bietet. Verdeckt hinter das Steinbach-Spezial-Rinnenprofil einfahrende Fassadenverschattungen sorgen für ein angenehmes Klima auch bei direkter Besonnung und schützen zudem noch vor allzu neugierigen Blicken aus der Nachbarschaft. Sämtliche Verschattungs- und Belüftungselemente weden über eine Wintergartensteuerung geregelt.

Ein raffiniertes Detail bei diesen modernen Steinbach Wintergärten ist der nahtlose Übergang von der Decke in das Glas, ohne wuchtiges Profil. In diesem Bereich kann auch mit einer umlaufenden indirekten LED-Beleuchtung (LED-Strip) für eine ganz besondere Lichtstimmung gesorgt werden. Bei diesem Objekt wurde jedoch mit Deckeneinbaustrahlern gearbeitet, die den Wintergarten komplett ausleuchten.

Wie bei allen hochwertigen Markenwintergärten von Steinbach ist im Übergang Boden zu Fußriegel natürlich der Edelstahl-Trittschutz integriert, der dieser empfindlichen Kante dauerhaften Schutz vor Verschleiß bietet.

Extrem schlanke Profile von nur 60mm Ansichtsbreite (Aluschale außen sogar nur 54mm!) und die exklusiven Ganzglasecken mit innenstehender Edelstahlsäule (ohne wuchtige Eckpfosten) sorgen für die ganz besondere Leichtigkeit und Eleganz wie sie nur bei Steinbach Wintergärten zu finden sind, und verleihem diesem Objekt einen modernen Touch, der in keiner Weise in Konkurrenz mit dem Baustil des Hauses tritt.

 
 
 
 
 
Objektnummer20
Standort65760 Eschborn
LinieNovara mit Walmdachkuppel
AbmessungenGrundfläche 4,70 x 5,80m
BauformKubisches Flachdach mit Glaskuppel
HolzprofilAhorn mit Hohlkehlprofil
AluprofilHalbrund in Graumarmor
 
 
Verglasung3-fach Energiesparglas mit Warmer Kante. Dachverglasung der Kuppel zusätzlich als neutrales Sonnenschutzglas mit Selbstreinigungsfunktion.  
VerschattungUnterhalb der Kuppel eine innenliegende Horizontalmarkise (Verschattung/Blendschutz!). Fassade verschattet mit verdeckt einfahrenden Raffstoreanlagen. 
BelüftungEin Abluftfenster in der Kuppel, zwei Kippoberlichter in den Fassaden und zwei große Schiebetüren.
Steuerung8-Kanal-Steuerung.